Mittwoch, 3. Juli 2013

Ein Résumé der Dokomi

Die Dokomi ist die erste Convention, auf die ich als Ausstellerin gegangen bin. Dafür mussten einige Vorbereitungen getroffen werden. U.a. mussten Visitenkarten gedruckt, Material zum Ausstellen und Verkaufen angefertigt bzw. reproduziert und meine Skills im ConHon-Einträge Zeichnen geschult werden - gar nicht so einfach, denn die Vorstellung vor Publikum zu zeichnen, finde ich ziemlich einschüchternd. In der Mangaszene ist das aber Gang und Gäbe, also musste ich mich (wenigstens für diese Convention) etwas anpassen.


Die Zeit bis zur Dokomi ging rasend schnell vorbei, und ich hatte 2 Wochen vor der Dokomi noch nicht viel geschafft. Wir (Checanty und ich) hatten Visitenkarten und Postkarten bestellt, die in der Woche vor der Dokomi ankamen.


Ich ließ A4-Drucke von drei verschiedenen Motiven anfertigen.
Außerdem war inzwischen die Homage an die griechische Photographin Nelly (link) vollständig, in den Druck geschickt, und auch angekommen. Ein Exemplar wollte ich als Buch zum Auslegen mitnehmen.

Außerdem fertigte ich ein paar Originale an, die ich dann zum Verkauf anbieten wollte.


Mit im Gepäck war ein Portfolio, auch zum Auslegen, und einiges an Zeichenmaterial.

So sah dann am ersten Tag unser Stand aus:


Wir hatten schon erwartet, dass wir weniger Menschen anziehen würden, als die geübten Aussteller.
Allerdings hatten wir zusätzlich noch einen ziemlich schlechten Standplatz hinten in einer separaten Schleife erwischt, an dem fast niemand vorbeikam. Das konnte unsere gute Stimmung aber nicht wirklich trüben, hatten wir eben mehr Zeit zum Zeichnen. Da viele fantasievolle Cosplayer auf der Convention waren, gab es auch immer genug Inspiration.
Hier die Skizzen:



Am zweiten Tag bekamen wir glücklicherweise doch noch einen etwas besser gelegenen Stand. Außerdem stimmten wir unseren Stand etwas mehr auf das Publikum ab, sprich, die Theaterplakate wurden durch Fantasy- und Comic-Plakate von Checanty ausgetauscht, und die Auslage ein wenig übersichtlicher bzw. eindeutiger gelegt.
Auch wenn am Sonntag nicht gerade der riesen Ansturm kam, so war auf jeden Fall schon mal etwas mehr los als am Samstag.

Es war eine interessante Erfahrung, und ich würde es wieder machen.
Tatsächlich ist auch schon die nächste Convention mit Checanty geplant, diesmal aber die Comic Action auf der Spiel Messe in Essen. (link)

Kommentare:

  1. Und wie wir Kreditkarten bestellt haben XD
    Ich gehe mal von Autokorrektur aus ;)

    Jaja, so viel Zeit zum Zeichnen ...

    AntwortenLöschen
  2. :D äh, ja. mastercard, goldcard, für potenzielle fans tun wir alles!

    AntwortenLöschen